Zahnimplantate

Das Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die mit einem chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingebracht wird. Zahnimplantate übernehmen, im Fall der verloren gegangene Zähne, die Funktion der Zahnwurzeln. Implantate haben einen schraubenförmigen Körper, der aus Titan oder Keramik gefertigt wird. Nachdem der Implantatkörper mit dem Kieferknochen verwachsen, wird darauf ein Zahnersatz befestigt. Dabei kann ein einzelner Zahn durch eine passgenaue Krone oder eine größere Zahnlücke durch eine Brücke oder abnehmbare Prothese versorgt werden. Die Nachbarzähne werden durch die Anbringung von Implantaten nicht beschädigt, wie bei einer zahngetragenen Brücke ohne Implantat. Bei einer Brücke müssen die Nachbarzähne zur Befestigung angeschliffen werden. Außerdem tragen die Implantate der Erhaltung des gesunden Zustands des Kieferknochens bei.  

In unseren Praxen in Sinsheim und Rastatt benutzen wir nur Zahnimplantate von führenden Herstellern aus Deutschland und den USA.  

Voraussetzungen für Zahnimplantate. 

Damit eine Therapie mit Implantaten problemlos ablaufen kann, sollte sich der Patient in einem guten gesundheitlichen Zustand befinden. Der Kieferknochen muss ausreichend Platz für den chirurgischen Eingriff bieten, sowie von guter Qualität sein. 

Damit die Langlebigkeit von Implantaten erhalten bleibt, empfehlen wir eine regelmäßige Kontrolle durch den Zahnarzt sowie eine professionelle Zahnreinigung mindestens zwei Mal im Jahr     

 Für mehr Information über Zahnimplantate stehen unsere Ärzte für Sie zur Verfügung.